Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung am 04.05.2017

 Dokument als PDF downloaden

Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung
am Donnerstag, den 04.05.2017 um 19:00 Uhr
im Kindergarten Löwenzahn e.V. in Vinxel, Vünftzailplatz

Liebe Mitglieder des Bürgervereins Vinxel,
liebe Vinxeler Bürgerinnen und Bürger,

die Bebauungsplanänderung des Hobshofareals sowie des Kapellenweges wurde angestoßen. Der Erzbischöfliche Schulfond (aktueller Besitzer) möchte den aus den 70er Jahren stammenden gültigen Bebauungsplan ändern, was sich massiv auf das Erscheinungsbild des Dorfes auswirken würde.

Wir möchten Ihnen nunmehr, wie in der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Bürgervereins Vinxel versprochen, den aktuellen Stand präsentieren und das weitere Vorgehen mit Ihnen abstimmen.

Es wurde von uns ein Konzeptpapier mit dem vorläufigen Arbeitstitel „ Vinxeler Insel Am Alten Hobshof“ entworfen, das wir in die nächste Stadtratssitzung in Königswinter bringen wollen Download Konzeptpapier.

Das Konzeptpapier können Sie auf unserer Homepage unter www.unservinxel.de ansehen und herunterladen, um sich auf die anspruchsvolle Diskussion einzustimmen.

Zur Diskussion und Abstimmung laden wir Sie daher für
Donnerstag, den 04.05.2017 um 19:00 Uhr in den Kindergarten Löwenzahn e.V. in Vinxel, Vünftzailplatz, zur außerordentlichen Mitglieder- und Bürgerversammlung ganz herzlich ein.

Tagesordnung

  1. Begrüßung durch die Vorsitzende
  2. Vorstellung der Tagesordnung
  3. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  4. Vorstellung Konzept mit vorläufigem Arbeitstitel „Vinxeler Insel Am Alten Hobshof“
  5. Aktueller Stand Gespräche mit der Stadt und der Politik
  6. Diskussion und Abstimmung zu Betriebskostenkonzept/Eigenleistung
  7. Abstimmung weiteres Vorgehen

Das Hobshofareal ist nach dem aktuellen Bebauungsplan eine Gemeinbedarfsfläche, die zur öffentlichen Nutzung bereit stehen soll.

Nach den Plänen des Besitzers soll nun die Gemeinbedarfsfläche wegfallen und die darauf stehenden Gebäude abgerissen werden. Geplant sind hier mehrere mehrstöckige Gebäude, die rechts und links des Kapellenwegs liegen.

Der dörfliche Charakter Vinxels würde durch eine solche Planung/Bebauung komplett verändert werden und die Gemeinbedarfsfläche würde den Vinxeler Bürgern nichts mehr nutzen.

Fakt ist also, dass in jedem Fall gebaut werden kann, denn hierzu besteht ein gültiger Bebauungsplan, der sich jetzt in Änderung befindet. Die Frage ist also nicht, ob gebaut werden kann, sondern vielmehr geht es um die Frage, wie gebaut werden kann und wie wir Bürger aktiv durch unsere Ideen die Dorfgestaltung beeinflussen können und Pläne verhindern, die gegen den dörflichen Charakter von Vinxel gerichtet sind.

Bei der letzten Jahreshauptversammlung des Bürgervereins, am 17. März 2017, wurden zu diesem Thema vorläufige Ziele beschlossen (Details siehe www.unservinxel.de).

Darin wurde u.a. festgehalten, dass die Gemeinbedarfsfläche zu 100% erhalten und ein Dorfplatz und eine Begegnungsstätte realisiert werden sollen.

Es wurde von uns hierzu ein Eckpunktepapier gefertigt und der Stadt Königswinter vorgestellt. Darin haben wir eine finanziell tragbare Realisierung, u.a. mit Fördermitteln und Eigenleistungen, dargelegt.

Die Stadt und die Politik unterstützt dieses Eckpunktepapier. Wie sowohl von der Stadt, als auch von der Politik gefordert, haben wir das Papier noch um die Punkte Nutzungs-, Betriebskosten- und Umweltkonzept ergänzt und zu einem Konzeptpapier mit vorläufigem Arbeitstitel „Vinxeler Insel Am Alten Hobshof“ vervollständigt Download Konzeptpapier.

Das Konzeptpapier soll als politischer Antrag in den Planungsausschluss, der bereits am 31. Mai 2017 tagt, gebracht werden. Dabei soll beantragt werden, dass das Konzept „Vinxeler Insel Am Alten Hobshof“ geprüft wird und der Kauf der Gemeinbedarfsfläche durch die Stadt Königswinter erfolgt, sowie eine Realisierung eines neuen Dorfplatzes mit Begegnungsstätte/Dorfgemeinschaftshaus umgesetzt wird.

Voraussetzung hierzu ist aber u.a., dass die Betriebsnebenkosten des Hauses vom Bürgerverein getragen werden (z.B. Strom und Wasser, Abwasser, Wärme und Müll), so, wie dies auch bei anderen Dorfgemeinschaftshäusern in Königswinter der Fall ist.

Wir haben jetzt die Chance, die Gemeinbedarfsfläche im Sinne des Dorfes nutzbar zu machen und zwar für alle Altersgruppen gleichermaßen.

In diesem Zusammenhang muss auch über Kosten und eine Eigenbeteiligung des Bürgervereins gesprochen werden; auch hierzu werden wir ein Konzept vorstellen.

Sollte uns hier ein gemeinsamer Weg gelingen, können wir Vinxel nicht nur ein neues dörfliches Gesicht geben, sondern darüber hinaus die Pläne des aktuellen Besitzers verhindern und den ursprünglichen, historischen Charakter von Vinxel, mit der Kapelle im Mittelpunkt, erhalten!

Bitte kommen Sie möglichst zahlreich am Donnerstag, den 04.05.2017, um 19:00 Uhr in den Vinxeler Kindergarten Löwenzahn e.V. um Ihnen allen den aktuellen Stand der Gespräche mit der Stadt und der Politik darzulegen, und das Projekt „Vinxeler Insel“ vorzustellen. Der Zugang ist barrierefrei möglich.

Eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger von Vinxel – auch diejenigen, die gerne Mitglied im Bürgerverein werden wollen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Bürgervereins unter www.unservinxel.de.

Bitte tragen Sie sich in die Newsletter-Liste des Bürgervereins ein; hierüber erhalten Sie immer die aktuellsten Informationen von Vinxel per Email, u.a. auch zu diesem Thema.

Mit freundlichen Grüßen

 Mechthild Meiling
1. Vorsitzende
 Colin Keuker-Sample
2. Vorsitzender